Kö-Bogen Teilprojekte

Standort
Düsseldorf
Bauherr
die developer

Kö-Bogen

Der Kö-Bogen ist ein, nach dem Entwurf des New Yorker Architekten Daniel Libeskind, zum größten Teil realisierter Gebäudekomplex mit Flächen für den Einzelhandel, die Gastronomie und zur Büronutzung. Der Kö-Bogen liegt zentral in der Düsseldorfer Innenstadt auf der bekannten Einkaufsstraße „Königsallee 2“. Das Äußere des Gebäudes ähnelt einer geschwungenen Welle.

Es besteht aus 4 Untergeschosse und 5 Obergeschossen und ist durch Verbindungsbrücken mit dem zweiten Gebäude des Kö-Bogens verbunden.
Die Dachform ist ein Flachdach. Die Fassade ist aus einer Pfostenriegelkonstruktion aus Metall und Glas.

 

Quelle: die developer/ krischerfotografie

 

Lindner Architekten planten 2009 die Tiefgarage unter dem Kö-Bogen mit ca. 800 PKW-Stellplätzen in 4 Untergeschossen.
Von 2013-2015 erhielten sie vom Bauherrn „die developer“ mehrere Teilprojekte zum Ausbau des Kö-Bogens.

Teilprojekte

über den link gelangen Sie zu der jeweiligen Projektbeschreibung.

Tiefgarage     Poccino     Praxisklinik     Simmons & Simmons     Bethmann Bank