Forty Four Düsseldorf

Standort
Düsseldorf
Bauherr
Die Developer
Leistungsphase
Ausführungsplanung
NGF
ca. 13.200 m²

Lindner Architekten betreuen das Projekt „Forty Four“ in der Leistungsphase 5.
Hierbei handelt es sich um ein Bestandsgebäude aus den 1970-er Jahren, welches seit seiner Entstehung als Bürogebäude genutzt wurde.
Es steht auf einem Eckgrundstück an der Roland- und Roßstraße in Düsseldorf Derendorf.

Projekt

Zuletzt stand es leer und so entschied man das Gebäude zu revitalisieren und in ein modernes Bürogebäude zu verwandeln. Einzig die Tragstruktur des Gebäudes bleibt erhalten.

Eine kontrastreiche Fassade mit großzügigen Glasflächen, sowie Vor- und Rücksprünge beleben das Erscheinungsbild.

Das Gebäude gliedert sich in drei Bauteile, welche mit unterschiedlichen Geschossigkeiten die Treppenhauskerne umspielen. Diese sollen in Kontrast zu den sich angliedernden Mietbereichen gesetzt werden.
Dies wird zum einen durch die geometrische Hervorhebung der Fassade und zum anderen durch eine farbliche Absetzung der Treppenhauskerne erreicht.

In den beiden Untergeschossen befindet sich die Tiefgarage mit 133 Stellplätzen sowie Technikräume und Lagerbereiche. Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt von der Rolandstraße, neben dem Haupteingang.

Durch die Aufteilung in drei Bauteile ergeben sich Mietflächen mit unterschiedlichen Größen, deren Flächen durch den Nutzer im Raster von 1,35 m in Kombi-, Großraum- oder Zellenbüros unterteilt werden können.
In den Mittelzonen sollen Nebennutzflächen, wie Besprechungsräume, Kopierräume, etc. angegliedert werden.

Der Bauherr wird das Gebäude nach den Richtlinien des DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) zertifizieren lassen. Angestrebt wird eine Zertifizierung in Silber.